Für Kliniken

Zu meinem Leistungsangebot für Kliniken gehören Achtsamkeitstrainings für MitarbeiterInnen aller Ebenen sowie therapiebegleitende Seminare und offene Gruppen für PatientInnen. Meine Angebote entwickle ich flexibel entsprechend Ihrer Wünsche und Bedürfnisse.

Achtsamkeitstraining für MitarbeiterInnen

Gerade Berufstätige im Gesundheitswesen sind oft schwierigen Situationen und emotionalen Herausforderungen bei gleichzeitigem Zeitdruck ausgesetzt. Durch die Praxis der Achtsamkeit können Sie ein tieferes Verständnis von sich selbst bekommen und Einsicht in unbewusste oder automatische Reaktionsweisen gewinnen, die sich im Umgang mit PatientInnen oft störend auswirken. Sie erlernen, Stress-Situationen besser zu bewältigen, und erhalten Anregungen für eine angemessene Beziehung zu ihren PatientInnen. Sie verbessern die Fähigkeit, sich zu entspannen. Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz können wachsen. So können sie mit mehr Energie und Lebensfreude durch den Klinikalltag gehen.
Das Mindfulness-Based Stress Reduction Program (MBSR) wurde ursprünglich speziell für Menschen entwickelt, die mit Stress, Schmerz oder Krankheit leben, und unterstützt Einzelpersonen genauso wie Therapeuten oder andere im Gesundheitswesen Tätige.

Das Achtsamkeitstraining unterstützt die MitarbeiterInnen dabei,

  • ihre Präsenz und Vitalität zu stärken
  • konstruktiv mit Stress, Schmerzen und Gefühlen wie Angst oder Wut umzugehen
  • die Kommunikation mit PatientInnen und KollegInnen zu verbessern
  • mehr Akzeptanz, Selbstakzeptanz und Mitgefühl zu entwickeln

Therapiebegleitende und komplementärtherapeutische Angebote für PatientInnen

Achtsamkeitsgruppen
Durch geleitete Meditationen in Ruhe und Bewegung, sanfte Yogaübungen und Achtsamkeitsübungen lernen PatientInnen Wege, mit sich und ihrem Körper in Kontakt zu kommen und sich der inneren und äußeren Wahrnehmungen bewusst zu sein, ohne diese zu beurteilen. Präsenz und Selbstverantwortung werden gestärkt. Gerade die Akzeptanz dessen, was ist, bildet die Basis für Veränderung.

Körper- und kreativtherapeutische Angebote
In einem Raum von Akzeptanz und Wertschätzung stärken PatientInnen die Verbindung zum eigenen Körper und verfeinern damit ihre Selbstwahrnehmung. Emotionen, Bedürfnisse und Wünsche können bewusst werden. Ich arbeite mit dem Life/Art Process, der von der amerikanischen Tanzpionierin Anna Halprin und ihrer Tochter Daria Halprin vom Tamalpa Institute, USA, entwickelt wurde. Dieser körperorientierte Ansatz nutzt das Wechselspiel von Wahrnehmung, Imaginationen und dem authentischen Ausdruck. Gerade die Verbindung von Bewegung/Tanz, intuitivem Malen und kreativem Schreiben ermöglicht neue Erfahrungen, Einsichten und Möglichkeiten. Die eigenen Ressourcen zu erkennen und zu empfinden bringt viel Gespür für das wirklich Wichtige im eigenen Leben und setzt Kraft frei, um dies im Alltag umzusetzen.

PatientInnen werden unterstützt,

  • die Verbindung von Körper und Geist zu stärken
  • einen authentischen Selbstausdruck zu entwickeln
  • konstruktiv mit schwierigen Emotionen umzugehen
  • Akzeptanz und Selbstakzeptanz zu kultivieren